Das Team der Praxis für Sport-Neuropsychologie
Praxis für Sport-Neuropsychologie Würzburg - Collage

Praxis für Sport-Neuropsychologie in Würzburg – Unser Angebot

Unser Ziel ist es Sportler und deren Umfeld darin zu unterstützen, leichte Kopfverletzungen zu erkennen und Prävention, Diagnostik und Behandlung dieser lange vernachlässigten Verletzungsform zu optimieren. Durch unser Expertenwissen möchten wir dazu beitragen, dass …

  • Unsicherheiten im Umgang mit Kopfverletzungen reduziert werden,
  • betroffene Sportler bestmöglich versorgt werden,
  • und Entscheidungen über das weitere Vorgehen fundiert getroffen werden.

Das Wichtigste im Überblick

Im Einzelnen können wir folgende Maßnahmen anbieten:

Zunächst ist es sehr wichtig, das Spieler wie Umfeld bestmöglich informiert sind, um im akuten Fall (Verdacht auf Kopfverletzung im Spiel oder Training – was nun?) adäquat reagieren und entscheiden zu können. Hierbei kommt der medizinischen Abteilung und dem Betreuerteam der Mannschaft eine wichtige Bedeutung zu. Eine individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittene Schulung aller relevanten Personen ist daher sehr zu empfehlen und zwar so zeitnah wie möglich. Gerne bieten wir auch mehrere Schulungen für verschiedene Zielgruppen (z.B. Sportler und Trainer, Medizinisches Betreuungsteam, erweitertes Umfeld) an – bei Bedarf auch auf Englisch.

Baseline-Untersuchung

Eine Baseline-Untersuchung, also eine Untersuchung der kognitiven Leistungsfähigkeit im gesunden Zustand, stellt eine sehr wertvolle Möglichkeit dar, eine belastbare Entscheidungsgrundlage zu haben, wenn später eine Kopfverletzung auftritt. Darüber hinaus sind durch die Durchführung einer solchen Untersuchung weitere wichtige Effekte zu erwarten: Sportler wie Verein setzen sich vertieft mit der Thematik „Kopfverletzungen“ auseinander, Berührungsängste werden abgebaut und der Grundstein für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit wird gelegt. Dabei können außerdem mögliche Vorerfahrungen mit Kopfverletzungen aufgearbeitet und besonders gefährdete Risikosportler identifiziert werden. Die sportartspezifische kognitive Leistungsfähigkeit wird gemessen (d.h. „Mental-Check“ sportartbedeutsamer kognitiver Grundfunktionen). Wir empfehlen Ihnen daher eine neuropsychologische Baseline-Untersuchung aller Spieler nach Möglichkeit noch vor Saisonbeginn durchzuführen.

Return-To-Play

Die Behandlung und Betreuung von Sportlern nach einer Kopfverletzung dreht sich zumeist um die Frage: Wann ist der Sportler wieder gesund, leistungsfähig und einsatzbereit? Weil die Folgen einer Kopfverletzung in erster Linie der subjektiven Wahrnehmung des Sportlers zugänglich sind, ist diese Frage nicht einfach zu beantworten. Gerne unterstützen wir bei diesem Prozess, indem wir in engen Kontakt mit Sportler wie Betreuungsteam stehen. Wir arbeiten auf Wunsch individuelle Empfehlungen zu Belastungssteigerungen aus, begleiten bei der Umsetzung und liefern dabei wichtige Daten zur Entscheidungsfindung: Durch neuropsychologische Untersuchungsverfahren können wir einen wesentliche Beitrag leisten, Erholungsprozesse im Gehirn sichtbar machen, die andernfalls verborgen bleiben.

Behandlung

Im Einzelfall stehen wir gerne für eine länger dauernde, intensive individuelle Behandlung und Betreuung von betroffenen Spielern im Nachgang an eine solche Verletzung zur Verfügung und unterstützen bei wichtigen Entscheidungen, die im Extremfall die weitere Karriereplanung betreffen können. Schweigepflicht ist hierbei oberstes Gebot, die Entscheidung trifft letztendlich immer der betroffene Sportler selbst.

Coaching

Für das medizinische Betreuerteam (z. B. Sportpsychologen, Ärzte, Physiotherapeuten) bieten wir ein individuelles Coaching an, um den Umgang mit betroffenen Athleten zu verbessern. Gleiches gilt für kritische Entscheidungsprozesse in der Mannschaft, beim Trainer und im Management.

Fortbildung

In unserer Praxis bieten wir auch Fortbildungen im Rahmen von Vorträgen, Schulungen und Workshops an. Die Fortbildungen können auf unterschiedliche Zielgruppen wie z.B. Ärzte, Physiotherapeuten, Sportler oder Sportpsychologen zugeschnitten werden.

Mehr lesen zum Thema Fortbildung bei der Praxis für Sport-Neuropsychologie…

Kontakt

Praxis für Sport-Neuropsychologie
Semmelstr. 36 / 38
97070 Würzburg

Tel. 0931 - 415100
Fax 0931 - 415101

info@neuropsychologie.de

Sprechzeiten:
Mo - Fr: 8:00 - 12:00 Uhr
und 13:30 - 16:30 Uhr

Unsere Einrichtung steht auf drei Beinen:

Praxis für Sport-Neuropsychologie in Würzburg Praxis für Neuropsychologie Gerhard Müller in Würzburg neuroraum Fortbildung für Neuropsychologie
Aktion Saubere Hände

Das Wichtigste im Überblick

Dauer:
Nach Vereinbarung ca. 45 bis 90 Minuten

Wer?
Psychologe oder Psychologin mit Sportneuropsychologischer Qualifikation (akkreditiert nach der GSNP)

Wo?
Bei Ihnen vor Ort

Methode:
Anschaulicher Vortrag mit Fallbeispielen und Zeit für Fragen

Zielgruppen:
Sportler, Trainer, Medizinisches Betreuungsteam, erweitertes Umfeld

Rahmen:
Raum mit Beamer

Sprachen:
Englisch oder Deutsch

Kosten:
Pauschale auf Anfrage, je nach Zeitaufwand inklusive Anfahrt

Sonstiges:
Wir empfehlen mindestens zwei zielgruppenspezifische Schulungen (z. B. eine für Sportler und eine für das medizinische Umfeld)

Dauer:
50 bis 70 Minuten je Sportler

Wer?
Psychologe oder Psychologin mit sportneuropsychologischer Qualifikation (akkreditiert nach der GSNP)

Wo?
Bei Ihnen vor Ort oder bei uns in der Praxis

Methoden:
Anamnese, Fragebogen, Leistungsdiagnostik am PC sowie Paper-Pencil, Befundbogen mit individuellen Empfehlungen

Zielgruppe:
aktive Sportler

Wann?
möglichst vor Saisonbeginn

Rahmen:
Ruhiger Raum mit Tisch und Steckdose

Sprachen:
Englisch oder Deutsch

Kosten:
Pauschale auf Anfrage, je nach Zeitaufwand inklusive Anfahrt

Sonstiges:
Wir empfehlen mindestens zwei zielgruppenspezifische Schulungen (z. B. eine für Sportler und eine für das medizinische Umfeld)

Zielgruppe:
Sportler nach einer Kopfverletzung

Dauer:
nach Bedarf, mindestens ein Termin mit 50 bis 70 Minuten zur Befunderhebung, ggf. weitere Termine

Wer?
Psychologe oder Psychologin mit sportneuropsychologischer Qualifikation (akkreditiert nach der GSNP)

Wo?
Bei uns in der Praxis oder bei Ihnen vor Ort, ggf. ergänzt durch Online- oder Telefontermine
Erforderlicher Rahmen bei Terminen vor Ort: Ruhiger Raum mit Tisch und Steckdose

Methoden:
Anamnese; Fragebogen; Leistungsdiagnostik am PC sowie Paper-Pencil; Wissensvermittlung; Ableitung von individuellen Empfehlungen für Return-To-Play-Prozess; bei Bedarf enge Zusammenarbeit mit dem medizinischen Team; ggf. längerfristige Begleitung (siehe „Behandlung“)

Wann?
Bei leichten Verletzungen / gering ausgeprägten Symptomen innerhalb von 2 bis 7 Tagen nach dem Ereignis, andernfalls sobald Untersuchungsfähigkeit gegeben ist

Sprachen:
Deutsch, Englisch oder Brasilianisch

Kosten:
Je nach Zeitaufwand, abgerechnet wird in Anlehnung an die Gebührenregelung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Landesverband Südost für ambulante neuropsychologischen Behandlung. Unsere Leistungen berechnen wir wie folgt (Angaben ohne Gewähr):

  • Therapeutische und diagnostische Leistungen an einem Sportler: 130 € / 50 Minuten
  • Organisatorische Einheiten (z.B. organisatorische Emails oder Telefonate, Reisezeiten, etc.): zeitanteilig 62,00 € / 60 Minuten (10 Minuten-Takt)
  • Ggf. Kilometergeld (0,30 € / Kilometer)
  • Berichterstattung (pauschal) 35,00 €
  • Optional: Fallbezogene Supervision/Beratung von Psycholog*Innen und weiteren Mitgliedern des Betreuungsteams: 110 € / 60 Minuten

Kostenträger:
Bei entsprechend versicherten Profisportlern können die Kosten vollständig von der zuständigen Berufsgenossenschaft (VBG) übernommen werden. Voraussetzung ist die Meldung des Unfalles bei der VBG sowie eine schriftliche Empfehlung eines M-Arztes oder D-Arztes für eine neuropsychologische Diagnostik und ggf. Behandlung.

Bei nicht VBG-versicherten Sportlern führen wir zunächst ein kostenpflichtiges persönliches Vorgespräch (gerne auch per Video) durch. Die Kosten für ein solches Vorgespräch von 110 € / 60 Minuten müssen in der Regel selbst getragen werden. Weitere Leistungen unsererseits im Rahmen des Return-to-Play-Prozesses müssen in der Regel auch selbst getragen werden.

Zielgruppe:
Sportler nach einer Kopfverletzung oder mit sonstigen psychischen Belastungen mit erhöhtem Bedarf (z.B. wiederholte Kopfverletzungen, zusätzliche körperliche oder psychische Erkrankungen)

Dauer:
nach Bedarf, in der Regel mindestens 3 Termine von 50 bis 100 Minuten Dauer

Wer?
Psychologe oder Psychologin mit sportneuropsychologischer Qualifikation (akkreditiert nach der GSNP)

Wo?
Bei uns in der Praxis oder bei Ihnen vor Ort, ggf. ergänzt durch Online- oder Telefontermine
Erforderlicher Rahmen bei Terminen vor Ort: Ruhiger Raum mit Tisch und Steckdose

Methoden:
Unter anderem Anamnese; Fragebogen; Leistungsdiagnostik am PC sowie Paper-Pencil; Wissensvermittlung; Ableitung, Vermittlung und Überprüfung von individuellen Interventionen zur Verbesserung der Symptomatik und zur Verbesserung des Wohlbefindens; bei Bedarf enge Zusammenarbeit mit dem medizinischen Team

Wann?
Nach Bedarf

Sprachen:
Deutsch, Englisch oder Brasilianisch

Kosten:
je nach Zeitaufwand, abgerechnet wird in Anlehnung an die Gebührenregelung der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) Landesverband Südost für ambulante neuropsychologischen Behandlung. Unsere Leistungen berechnen wir wie folgt (Angaben ohne Gewähr):

  • Therapeutische und diagnostische Leistungen an einem Sportler: 130 € / 50 Minuten
  • Organisatorische Einheiten (z.B. organisatorische Emails oder Telefonate, Reisezeiten, etc.): zeitanteilig 62,00 € / 60 Minuten (10 Minuten-Takt)
  • Ggf. Kilometergeld (0,30 € / Kilometer)
  • Berichterstattung (pauschal) 35,00 €
  • Optional: Fallbezogene Supervision/Beratung von Psycholog*Innen und weiteren Mitgliedern des Betreuungsteams: 110 € / 60 Minuten

Kostenträger:
Bei entsprechend versicherten Profisportlern können die Kosten vollständig von der zuständigen Berufsgenossenschaft (VBG) übernommen werden. Voraussetzung ist die Meldung des Unfalles bei der VBG sowie eine schriftliche Empfehlung eines M-Arztes oder D-Arztes für eine neuropsychologische Diagnostik und ggf. Behandlung.

Bei nicht VBG-versicherten Sportlern führen wir zunächst ein kostenpflichtiges persönliches Vorgespräch (gerne auch per Video) durch. Die Kosten für ein solches Vorgespräch von 110 € / 60 Minuten müssen in der Regel selbst getragen werden. Ob im weiteren Verlauf eine Kostenübernahme der sportneuropsychologischen Diagnostik oder Behandlung durch eine Krankenkasse möglich ist, klären wir im Einzelfall. Bei gesetzlich Versicherten ist bei leichten Schädel-Hirn-Verletzungen in der Regel keine Kostenübernahme durch die Krankenversicherung möglich!

Dauer:
nach Bedarf

Wer?
Psychologe oder Psychologin mit sportneuropsychologischer Qualifikation (akkreditiert nach der GSNP)

Wo?
Bei Ihnen vor Ort oder bei uns in der Praxis

Methoden:
persönlicher Austausch, Telefonate, Emailverkehr

Zielgruppe:
Sportpsychologen, Ärzte, Physiotherapeuten

Wann?
Nach Bedarf

Rahmen:
Ruhiger Raum

Sprachen:
Englisch oder Deutsch

Kosten:
verhandelbar, je nach Zeitaufwand